Archiv für Sketchnotes

11. Dezember 2018

Heute teile ich eine Art „Minikurs“ mit Ihnen, den ich mir unter meinen Tutorials abgelegt habe. Passend dazu hatte ich Ihnen am 2.12. ja schon das Buch von Nadine Roßa empfohlen. Heute also das Tutorial um etwas zu üben. Geht auch zwischendurch oder auf dem Weg zur Arbeit, wo ich es übrigens gestern für Sie wiederentdeckt hatte.

Ich wünsche Ihnen damit einen guten Start in den Tag.

Mini Sketchnotes Tutorial

10. Dezember 2018

Ich habe in diesem Jahr schon zum Thema „Visualisierung“ zwei Türchen veröffentlicht. Hier am 8.12. bzw. hier am 2.12. können Sie beide nachlesen.

Durch mein aktuelles Projekt ist das Thema „Visualisierung“ auch ein wichtiges Thema; oftmals geht es um Flipcharts oder einfach die bildhafte Darstellung eines Projektinhaltes. Dazu gibt es bei uns eine gute Bibliothek, der man sich bedienen kann. Ich habe Ihnen mit dem folgenden Link einmal eine kleine Sammlung diverser Werke zusammengestellt, u.a. von – die Ihnen bei der Darstellung Ihrer Inhalte helfen können. Auch geeignet für Anfänger wie mich. Damit gelingt jedes Flipchart.

Bücher zum Thema Visualisierung; angefangen mit den Werken von Bikablo*

Und ganz besonders – auch gerade für diese Woche im Einsatz – kann ich diese Werk empfehlen:

In diesem Sinne… wünschen Sie mir eine erfolgreiche Woche; denn ich benötige die Visualisierungen für einen Teamentwicklungsworkshop. Ihnen einen guten Start in die Woche!

_____________________________

* sowie **
Beide Verlinkungen sind Affiliate-Links zu Amazon. Beim Erwerb über diese Verlinkung erhalte ich eine kleine Verkaufsprovision. Der Kaufpreis der Produkte verändert sich nicht.

8. Dezember 2018

Es liegt das 2. Adventswochenende vor uns. Also noch etwas Zeit bis Weihnachten und vielleicht benötigen Sie ja noch ein schönes Geschenk. Ich habe mir – zwar schon diesen Sommer – selber etwas geschenkt, dass ich Ihnen heute gerne empfehlen möchte.

Vielleicht erinnern Sie sich an den Beitrag vom 2. Dezember 2018; ich hatte seinerzeit meinen Start mit dem Zeichnen von Sketchnotes geschildert bzw. mein erstes Buch dazu empfohlen. Heute geht es damit weiter.

Es ist eigentlich ein Standardwerk und man sollte damit beginnen. Aber ich mache Dinge ja grundsätzlich anders und so kam dieses Werk auch erst später in meinen Besitz. Es geht um:

Mike Rohde: „Das Sketchnote Handbuch: Der illustrierte Leitfaden zum Erstellen visueller Notizen“ *

Als ich es zum 1. Mal durchblätterte… ich gebe es gerne zu: ich war erschlagen. Es ist ein Standardwerk… und man muss es sich Seite für Seite wirklich erarbeiten. Aber das ist sowie ein Hauptthema von Sketchnotes: üben, üben, üben! Ich nutze dazu einen alten Kalender… aber auch jedes Meeting, in dem Protokoll schreiben kann. Und doch habe ich noch einen weiten Weg vor mir. Ich werde weiterhin hier davon berichten.

_____________________________

* Der Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Beim Erwerb über diese Verlinkung erhalte ich eine kleine Verkaufsprovision. Der Kaufpreis des Produktes verändert sich nicht.

2. Dezember 2018

Dieses Bild könnte auch den Titel “Mach‘ die Welt ein bisschen bunter!“ tragen.

Aber heute steht es für die bunte Welt der Visualisierung oder konkreter der sogenannten Sketchnotes. Dazu gibt es von mir am 1. Advent keinen Vortrag. Nur den Tipp -> wie ich Sketchnotes im Berufsalltag einsetze.

Wenn ich in Meetings bzw. Vorträgen und Präsentationen sitze, dann versuche ich mir den Inhalt mit Hilfe von Sketchnotes zu merken bzw. den Inhalt durch diese kleinen Grafiken bzw. Bildchen besser darzustellen. Noch bin ich Anfänger und muss noch viel im Sinne der Visualisierung üben. Aber vereinzelte Grafiken ergänzen die Notizen und machen Sie einprägsamer.

Generell hilft mir zur Darstellung auch komplexer Inhalte mein heutiger Buchtipp:

Nadine Roßa: “Sketchnotes: Visuelle Notizen für Alles: von Business-Meetings über Partyplanung bis hin zu Rezepten“*

Hiermit versuche ich mich zuerst einmal in ganz kleinen Schritten an einfachen Elementen der Visualisierung. Jeder hat klein angefangen und mein Anspruch ist auch bescheiden; ich nutze die kleinen Bildchen vorerst nur als Ergänzung zum geschriebenen Wort.

Das wiederum hilft mir bei meinen Mitschriften. Ich kann Sie mir leichter einprägen und schneller wieder abrufen. Zwei klare Vorteile dieser Art der Visualisierung.

Mit diesem kleinen Exkurs verabschiede ich mich für heute und wünsche Ihnen einen schönen 1. Advent.

_____________________________

* Der Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Beim Erwerb über diese Verlinkung erhalte ich eine kleine Verkaufsprovision. Der Kaufpreis des Produktes verändert sich nicht.